Schrittchen für Schrittchen

Manchmal werde ich von Coachees gefragt, wie ich meine berufliche Entwicklung geschafft und gestaltet habe. Wie es funktioniert Ausbildungen, Weiterbildungen, Studium, Promotion, Familie, Kinder, verschiedene Jobs unter einen Hut zu bekommen.

Eine Geschichte, die mich seit vielen Jahren begleitet ist die von Beppo dem Straßenverkehr aus dem Buch Momo von Michael Ende.

„Man darf nie die ganze Straße auf einmal denken, verstehst du?

Man muss nur an den nächsten Schritt denken, an den nächsten Atemzug, an den nächsten Besenstrich. Und immer wieder nur an den nächsten…Dann macht es Freude; das ist wichtig, dann macht man seine Sache gut. Und so soll es sein….Auf einmal merkt man, dass man die ganze Schritt für Schritt die ganze Straße gemacht hat. Man hat gar nicht gemerkt wie und man ist nicht aus der Puste….Das ist wichtig.“

(Straßenkehrer Beppo aus Momo, S. 37)

…….

Dieser Text hängt seit vielen Jahren abgeschrieben an meinem Schreibtisch.

Denke in kleinen Schritten. Was muss ich als Nächstes tun? Und nur dieses kleine Schrittchen bringt einem weiter zum Ziel.

Sabine Asgodom beschreibt diese Methode in ihrem Coachingbuch „So coache ich“ als die Mini-Mäuseschritt-Technik. Der Mäuseschritt sollte so klein sein, dass er ohne Anstrengung gut zu leisten ist. Häufig gibt die erfolgreiche Umsetzung Schwung für das nächste Schrittchen.

Diese Methode kann man auch sehr gut im Selbstcoaching anwenden.

 

In meinem Blog schreibe ich über Gedanken und Erfahrungen. Ich schreibe zu Büchern, die mich inspiriert haben und zu Trends, die ich interessant finde…

Es ist schön, wenn ich Sie auch inspirieren kann. Sie können gerne in den Kommentaren Ihre Ergänzungen posten.